Functional Trainer Ausbildung: Lehrinhalte

Als Sporttrainer übernehmen Sie viel Verantwortung für die Erfolge und die Gesundheit Ihrer Kursteilnehmer. In einer Functional Trainer Ausbildung, die Ihnen zeigt, wie Sie Kraft, Stabilität und Mobilität funktionell trainieren können, lernen Sie deshalb nicht nur, welche Übungen Sie anwenden können, sondern auch viel über den menschlichen Körper. Einige wichtige Lehrinhalte stellen wir Ihnen hier vor.

Wichtig ist, dass Sie über fundierte Fachkenntnisse verfügen. Basierend auf verschiedenen Grundlagen, die Ihnen vermittelt werden, lernen Sie, wie man Übungen korrekt durchführt und welche man überhaupt nutzen kann. Außerdem lernen Sie neue und wirkungsvolle Dehntechniken kennen. Neben diesen anwendungsorientierten Kenntnissen bekommen Sie auch Fachwissen über die menschliche Anatomie und Physiologie mit auf den Weg, die Ihnen dabei helfen, die Funktionsweise des Körpers zu verstehen.

Rhetorische Fähigkeiten sind als Trainer besonders wichtig

Sie sollten natürlich nicht nur fachlich, sondern in Ihren Kommunikationsfähigkeiten gut ausgebildet werden. Als Trainer arbeiten Sie immer mit Menschen zusammen, die auf Ihre Fähigkeiten angewiesen sind. Diese können Sie natürlich nur vermitteln, wenn die Kommunikation stimmt. Außerdem hängt von Ihren Fähigkeiten auch die Motivation der Kursteilnehmer ab, denn nur ein gut geplanter und organisierter Kurs macht auf Dauer Spaß. Mit einer Functional Trainer Ausbildung lernen Sie also, wie sie ein Training gut und effektiv leiten können.

Zusätzlich lernen Sie natürlich, wie Sie die von Ihnen geplanten Übungen richtig umsetzen und werden mit umfassendem Trainingsmaterial versorgt, um für Ihre Kursteilnehmer immer auf dem richtigen Stand zu sein. Wichtig ist, dass Sie Ihre Kenntnisse regelmäßig auffrischen, um immer auf dem neusten Stand zu sein.